Fettwegspritze

Fett-Weg-Spritze (Injektionslipolyse)

 

Die Injektionslipolyse (Fett-Weg-Spritze / Lipolyse) bietet die Möglichkeit, störende Fettpolster wirksam zu reduzieren.Fotolia 119103181 LHierbei handelt es sich um ein weiteres Verfahren zur Liposuktion (Fettabsaugung), ohne medizinisch operativen Eingriff kleinere Fettdepots zu entfernen.

Der Wirkstoff PCC (Phosphatidylcholin) wird seit mehr als 3 Jahrzehnten erfolgreich zur Therapie von Fettablagerungen in Blutgefäßen angewandt. Der Wirkstoff Phosphatidylcholin ist ein natürliches Lecithin der Sojabohne. .Mittels sehr feiner Nadeln, wird der Wirkstoff direkt in die Fettablagerungen unter der Haut injiziert. Der Wirkstoff dringt in die Fettzellen ein und verfügt über die Fähigkeit die Fettsäuren zu binden. Die entleerten Fettzellen werden dann über das Körpereigene Stoffwechselsystem abgebaut. 

 

Anendungsgebiete der Fett-Weg-Spritze:

 

Hängebäckchen Fotolia 72283830 S
Doppelkinn
Wangen
Oberarme (Winke-Ärmchen)
Hüften
Reiterhosen
Gesäß
Knie
etc.

 

Behandlungsverlauf:

 

Der fettauflösende Wirkstoff wird in die entsprechenden Fettdepots unter die Haut injiziert. Nach ca. 10-14 Tagen ist eine Reduzierung des behandelten Fettgewebes zu beobachten. Für ein maximal gewünschtes Ergebnis sind in der Regel
2 bis 5 Behandlungen erforderlich. Die Folgebehandlungen werden im 6 bis 8 Wochen-Abstand empfohlen.

 

Die Behandlung wie auch die Risiken der Injektionslipolyse sind im Vergleich zur operativen Fettabsaugung gering. Auch die Entstehung von Blutergüssen und Schwellungen sind deutlich weniger als bei der operativen Fettabsaugung.

Sie wünschen Beratung oder einen Termin